Sie befinden sich hier:
Mein Merkzettel  Merkzettel Icon  0 Seiten
 

Neue Galerie

Zurück zur Auswahl
Tacita Dean und Urs Lüthi. Neuerwerbungen für die Städtische Kunstsammlung
Tacita Dean „Fernweh“, 2009, Heliogravüre in 8 Teilen, Ex. 6/10, MHK, Graphische Sammlung, Städtischer Kunstbesitz

AUSSTELLUNG / INSTALLATION

Tacita Dean und Urs Lüthi. Neuerwerbungen für die Städtische Kunstsammlung

14.00 - 1.00 Uhr


Im vergangenen Jahr konnten für die Städtische Kunstsammlung Arbeiten von Tacita Dean und Urs Lüthi erworben werden. Die monumentale Heliogravüre „Fernweh” (2009) der documenta 13-Teilnehmerin Tacita Dean ist eine feinsinnige Auseinandersetzung mit den Themen Geschichte, Erinnerung und Sehnsucht. Basierend auf vier Fotografien aus dem 19. Jahrhundert hat die englische Künstlerin eine fiktive Landschaft geschaffen, auf der sie Zitate aus Goethes „Italienischer Reise” sowie dramaturgische Anmerkungen geschrieben hat.

Von Urs Lüthi, der bis 2013 Professor für Bildende Kunst an der Kunsthochschule Kassel war, kommt ein Ensemble aus zwei großformatigen Fotodrucken (Unikate) und einer Skulptur in die Sammlung. Die Arbeiten zeigen ein Spektrum aus dem Schaffen des Arnold Bode-Preisträgers und documenta 6-Teilnehmers, der vor allem für seine ironischen Selbstporträts international bekannt wurde. Das Spiel mit der Selbstinszenierung, aber auch die Vergänglichkeit und Fragilität des Lebens werden thematisiert.